Frohes Neues

Tja, da die Welt gegen meine Erwartungen nun doch nicht untergegangen ist und wir alle glücklich zusammen mit der Familie Weihnachten feiern konnten und schöne Festtage hatten, wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2013! Habt Spaß, lasst die Sau raus, aber trinkt nicht zu viel ;)

Das Jahr ging einfach viel zu schnell herum. Ich kann es gar nicht fassen, dass heute schon wieder Silvester ist und wir uns von dem alten Jahr mehr oder weniger verabschieden müssen... Die Zeit rennt.

Achso, bevor ich es noch vergesse, hier ist der nächste offizielle Termin für den nächsten Weltuntergang :D
Der Countdown läuft!

Apokalypse Teil 2

Oh man.

Tja was soll ich heute schon groß sagen??
Es sind Ferien und mir ist total langweilig -.-
Ganz ehrlich, ich würde heute lieber in die Schule gehen, als weiter zu Hause 'rum zu sitzen und nichts zu tun.
Selbst zum Lesen fehlt mir jeglicher Antrieb...
Vielleicht bessert sich die Situation nachher - Ich werde es schon sehen.
Wenn ihr Tipps für mich habt, gegen Langeweile oder besser gesagt, gegen chronische Unlust zu allem, dann nur raus damit!

Liebste Grüße c:

24.12.2012

Ich wünsche euch ein tolles Weihnachtsfest und viele wunderbare Geschenke!
Ich bin dann auch mal wieder weg, ich muss meine Weihnachtsgeschenke testen (Ich weiß, ich weiß...Ich bin sooo Sims3 süchtig und jetzt habe ich auch nach das 4Jahreszeiten-Erweiterungspack ;D)
Wir sehen uns!
Au revoir mes amis^^

Aktualisierung

Die Rubrik "ALL TIME LOW" wurde aktualisiert.
Sie ist noch nicht vollends fertig, aber auch nicht mehr leer. 
--> (Konzertdates; Lyrics Don't Panic Album).
Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten, wenn ich eine meiner Rubriken wieder aktualisiere.
Viel Spaß weiterhin auf meinem Blog,
Liebste Grüße Tina!

Weihnachtsgrüße

Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Freude und der Besinnlichkeit.
Die Familie kommt zusammen, fröhliche Gesichter,
alte Geschichten und Erinnerungen an Kindheitstage.
Die Luft ist erfüllt von Zimt und Äpfeln, Kirchenglocken und Gesang,
Weinen und Lachen,
Heiterkeit und Hysterie.
Unter dem heiligen Weihnachtsbaum wird der Boden von unzähligen Geschenken geziert-
groß und klein, dick und dünn, rund und eckig,
bunt und einfach, selbstgemacht und gekauft, mit Liebe und von Herzen, alles ist dabei.
Jeder bekommt ein Geschenk.
So soll Weihnachten sein!
Nach Träumen schmecken, Wärme ausstrahlen und Streitende zusammenbringen.
Die Trauer verscheuchen und vergessen.
Weihnachten muss nicht perfekt sein, Weihnachten muss einfach Weihnachten sein.
Es gibt dafür keine Regeln, jeder feiert Weihnachten so, wie er es am liebsten hat.
Mit oder ohne Festessen, mit oder ohne Kirchengang, mit oder ohne Weihnachtsbaum, mit oder ohne pummelige Engelchen, mit oder ohne Weihnachtsmann.
Was zählt ist, ist, dass man sich erinnert. Erinnert an die heilige Nacht und fröhlich und munter ist.

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten, auf dass all' eure Wünsche in Erfüllung gehen mögen und dass ihr schöne Feiertage habt.
~
Falls wir uns vorher nicht mehr sehen werden, einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Hoffe ihr lasst die Sau an Silvester raus und feiert schön mit Familie und Freunden!

Liebste Grüße,
eure Tina, die dieses Jahr wieder keine weiße Weihnacht haben wird.
P.S.: *Geschenke für euch da lässt*

Bittersweet


Bittersweet


Wer bin ich?
Wo bin ich?

Die kalten Fänge der Dunkelheit zerren an meinem Nachthemd, greifen mit ihren eiskalten Klauen nach meiner zerrütteten Seele.
Schrilles Gelächter dringt an meine Ohren; Schreie des Schmerzes und des Bösen.

Rauch steigt in meine Nase, ich atme widerwillig ein; meine Brust hebt und senkt sich qualvoll und ich  schreie vor Schmerz, der Rauch zerfrisst mein Inneres.

Ich renne weiter, weiter in die Dunkelheit-
Ich muss es schaffen!
Ich kann es schaffen!

Doch sehe ich nicht, wohin mich nackten und wunden Füße tragen?
Alles in mir schreit danach umzukehren.
Ich drehe meinen Kopf um, doch alles was ich sehe, wird von einer endlosen und undurchdringlichen Schwärze verhüllt.

Die Stimmen folgen mir, werden lauter.
Schweiß rinnt mir den Rücken hinab, Schweiß gezeichnet von der Angst und der tiefen Verzweiflung.

Ich renne, laufe um mein Leben.
Trete auf einen Stein und stolpere.
Verliere mein Gleichgewicht.
Schlage mir meine Knie auf und mein Kopf schlägt gegen einen Felsen.

Ein stechender Schmerz durchfährt meinen Körper wie ein greller Blitz.
Schummrig versuche ich auf zustehen.
Ich bin wie gelähmt.
Mein Körper gehorcht mir nicht mehr.
Meine Knie brennen, an meiner Stirn läuft feines salziges Blut hinab.
Ich keuche erschrocken auf.
Meine Haare kleben schweißgetränkt in meinem Gesicht.
Staub und Dreck bedecken meinen Körper.

Ich werde panisch.
Ich muss hier fort!
Ich versuche zu schreien, vielleicht hört mich jemand!
Ein stummer Schrei, kein Laut entweicht meiner Kehle.
Durst.

Ich  spüre einen leichten Windhauch in meinem Gesicht.
Die schrecklichen Schreie und Stimmen verklingen.
Das Geräusch von Krallen, die langsam über eine glatte Oberfläche kratzen, zerreißt die Stille.
Jemand steht vor mir.
Ich kann ihn nicht sehen, doch ich spüre seinen modrigen Atem.
Spüre seinen starren Blick auf mir, spüre seine eisige Kälte, die er mit sich gebracht hat.
Schwarz in schwarz und sein Atem stoßweise in meinem Nacken.

„Du!“, röchelt es.

Panisch versuche ich etwas in der Dunkelheit erkennen zu können.
Nichts.
Ich halte den Atem an.
Meine Lunge schmerzt, schreit nach Luft.

Raue, kalte Hände umfassen mein Gesicht.
Ich keuche abermals auf.

„Tod!“

Ein Ruck, gefolgt von einem Schmerz durchfährt meinen Kopf bis hin zu meinen Zehenspitzen.
Ich spüre meinen Körper nicht mehr.
Ich spüre nur meinen laut pochenden Kopf und wie das Blut daraus hervorquellt.
Ich schreie wie am Spieß.
Vor Angst.
Vor Verzweiflung.
Vor... Verwunderung?

Ich blicke hinab auf meinen leblosen Körper ohne Kopf.

Musikrausch

Ihr müsst euch das unbedingt auch einmal anhören!
Dieses Intro ist einfach unglaublich - Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll, es haut einen einfach aus den Socken, lässt in einem das Gefühl aufkeimen, raus auf die Straße zu rennen und mit zutanzen und sein Leben endlich RICHTIG zu leben.
Und Lost In Stereo - Das ist das beste Lied von ATL ever - Mit diesem Song hat alles bei mir begonnen und es wird einem NIE langweilig. Wenn man das Lied hört, fühlt es sich so an, als sei es das Lied, was zu einem passt, wo nach man schon ein Leben lang sucht, dass einen selbst ausmacht und einen mitreißt auf einer schier endlos langen Welle des Glücks, der Harmonie und der Vollkommenheit.
 ~ Einfach nur atemberaubend - unglaublich - fantastisch ~