Sorry, aber ich brauche eine kleine Auszeit.


Hey-ho ihr Lieben...


Wie die Überschrift schon klar macht, braucht klein Tinchen eine Auszeit - eine kleine. Höchstens einen Monat (länger würde ich es eh nicht aushalten)...
Im Moment habe ich einfach so viel tun - seelisch vor allem -und bin nicht richtig bei der Sache. Zudem fange ich ständig neue Bücher an zu lesen, kann sie aber nicht beenden, weil ich mich einfach nicht auf sie konzentrieren kann x.x
Und zu den wenigen, auf die ich mich konzentrieren kann und erfolgreich beende, habe ich absolut, aber auch überhaupt keinen Funken Lust, eine halbwegs gute Rezension zu verfassen... Allein schon dieser Post  fällt mir schwer - und ich finde, ihr habt das nicht verdient, wenn ich nicht ganz bei der Sache sein kann.


Wenn ich wieder neue Lust und Laune am Bloggen gefunden habe, werde ich euch natürlich als erste darüber informieren!



Bis dahin - Einen guten Rutsch ins Jahr 2014 und auf ein baldiges "Wiedersehen" (ähh lesen!)






Liebste Grüße,
Eure

Joyeux Noël



Hallöchen ihr Lieben!

Auch ich möchte euch ein wunderbares und besinnliches Weihnachtsfest wünschen!





Habt alle zauberhafte Feiertage und lasst euch reichlich von dem Christkind/Weihnachtsmann/Eltern/Großeltern/Freunden/(...) beschenken!

Habt Freude, Spaß und lacht viel :)

Und dass viiiieeeele Bücher unter dem Baum liegen werden!






Dazu wünsche ich euch einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2014!
...trinkt nicht zu viel ;-)



Ein wunderschönes Fest, 
Eure 

[Neuzugang]

Hey ho ihr Lieben!
Heute ist Winteranfang *brrrrrr* nur leider ist das Wetter immer noch ziemlich herbstlich und von Schnee weit und breit (zumindest hier bei mir) keine Spur ;( Wird wohl nix mit weißen Weihnachten.... Meeee.

Heute zeige ich euch jedenfalls meinen Neuzugang, den gestern mein Unterbewusstsein einfach bei Thalia gekauft hat! So 'was aber auch! Pfff. Jedenfalls bin ich gespannt... :D


Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

»In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …

Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.«


Liebste Grüße,
Eure

[Neuzugang]1.1 - Das vergessene Buch O.o

Hallöchen ihr Lieben!

Da habe ich doch gestern glatt vergessen, euch noch eine Errungenschaft meinerseits vorzustellen! Bin ganz schön durch den Wind momentan - War bestimmt nicht das letzte Mal...
Und nochmals ein groooßes Dankeschön an Lotta, bei der ich das Buch gewonnen habe :3 Ebenfalls, dass du mich daran erinnert hast xD


Die Liste der vergessenen Wünsche

Eine Geschichte über Verlust, Kindheitsträume und einen Neubeginn

»Früher war alles einfacher. Abschiede zum Beispiel. Als die sechsjährige Clara Black – in einem schwarzen Badeanzug – ihren Kater »Schweinebraten« beerdigte, ahnte sie nicht, dass das Leben noch einen viel größeren Verlust für sie bereithalten würde: Jahre später stirbt ihr Verlobter kurz vor der Hochzeit. Es bricht Claras Herz. Doch dann findet sie eine alte Liste mit ihren Kindheitswünschen, die vor ihrem 35. Geburtstag in Erfüllung gehen sollten. Ganz unverhofft wird die Liste zu Claras Rettungsanker – und zum Weg zurück ins Glück …«



Noch etwas: Seit ihr auch so Fans von Imagine Dragons?
Gottchen, ich laufe seit Gestern als abwechselnd mit Ohrwürmern von Bleeding Out, Demons oder It's Time durch die Weltgeschichte *-*
... Müsst ihr auch mal unbedingt 'reinhören... Und neeeinnn - zufällig höre ich gerade nicht Demons *huust*

Liebste Grüße,
Eure

[Neuzugänge]

Taadaaa - Meine Neuzugänge mit nur einer lächerlichen Woche Verspätung...

Wie dem auch sei, über ein neues Zuhause durften sich jedenfalls diese beiden Bücher hier freuen (und ich mich natürlich ebenfalls :3):


Weil 

Ich

Layken

Liebe

»Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…«

~Habe ich bereits schon mit grooooßer Freude gelesen und am Ende hemmungslos geheult... Dieses Buch ist ge-ni-al.
UND OH MEIN GOTT!!
Ich habe gerade gesehen, dass der zweite Band davon nicht nur aus der Sicht von Will handelt, sondern es geht WEITER!!! Ohhhhh was freue ich mich schon darauf *-*



Legend - Schwelender Sturm

»Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen.
Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen.
Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte.
Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln:
Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt?
Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss?
Was, wenn die Patrioten falsch liegen?«



Liebste Grüße,
Eure

Leckerchen #1

Hallo ihr Lieben!
 Habt ihr Lust auf ein kleines Leckerchen meiner neuesten Geschichte?

Wie immer würde ich mich wirklich sehr über Kommentare und eure Meinung dazu freuen!
Also nicht vergessen ;)

*Vorhang-aufzieht*



1. Kapitel

»Jede dunkle Nacht hat ein helles Ende.«




Regen trommelte schwer auf das Wellblechdach der Garage. Ein rascher Blick aus dem Fenster reichte nicht aus, um die andere Straßenseite zu erkennen. Zu dunkel war die Nacht; zu heftig der Regen, der nicht mehr aufhören wollte. Ein Regen als nahte der Weltunteruntergang jede Sekunde gepaart mit einem heftigen Sturm, der sein Unwesen draußen in der finsteren Nacht trieb und wegen dem Eve morgen alle Hände voll zu tun haben würde. All die Schäden die das Unwetter angerichtet haben würde! Dabei war sie an dem kommendes Abend auf eine Feier ihrer Freundin eingeladen. Hoffentlich stehen die Telefonleitungen morgen noch, dachte Eve aufgeregt und sie spielte mit dem Gedanken, schnell wieder unter ihre Bettdecke zu schlüpfen und sich zu verstecken. Ihre Füße spürte sie bereits nicht mehr. Sie zitterte und blickte sich um, denn plötzlich verspürte Eve ein eigenartiges Ziehen in ihrer Magengegend. Eigentlich war das sich umschauen in ihrem kleinen Zimmer zwecklos, es war so dunkel und kein Licht brannte, dennoch erschien es ihr immer noch viel heller als die Nacht hinter ihrem Fenster. Sie konnte ihre Kommode erkennen und sogar, wenn sie sich anstrengte und die Augen zusammenkniff, den Schreibtisch in der hinteren Ecke des Zimmers.
Da! Ein Blitz zuckte über den pechschwarzen Himmel. Für einen Sekundenbruchteil war alles gleißend hell. Für einen Wimpernschlag konnte Eve einen alten Mann draußen im strömenden Regen mitten auf der Straße stehen sehen. Er stand dort mit nackten Füßen und schaute ihr in die Augen; eine große Narbe leuchtete im Schein des Blitzes mitten in seinem Gesicht. Sie starrte mit offenem Mund nach draußen auf die Straße und rieb sich über ihre Augen. Da war niemand. Oder dort war niemand mehr.
Der Donner folgte krachend und erbarmungslos zugleich. Ruuumps! Eve kniff die Augen zu und schüttelte ihren Kopf. Du bist übermüdet, sonst nichts!, brachte sie sich selbst zu Raison. Sie tappte wieder zurück in ihr Bett und schlug sich die Decke über den Kopf. Wälzte sich auf den Bauch, dann auf den Rücken, zog ihre eisigen Füßen dicht an den Körper und versuchte das Bild des Mannes aus ihrem Kopf zu verbannen. Sein harter Blick aus seinem alten Gesicht, das von Falten geprägt und von einer Narbe gezeichnet war. Sie konnte nicht einschlafen. Zu laut war der Regen, zu groß die Verlockung draußen den alten Mann zu suchen. Und zu angsteinflößend die Idee, der Mann mit den nackten Füßen käme in diesem Moment rauf auf ihr Zimmer. Triefend nass und entstellt durch seine Narbe im Gesicht. Auch wenn sie noch immer der Meinung war, dass sie sich alles nur einbildete. Die Flasche Wein am Abend musste ihr arg zugesetzt haben. Aber dennoch arbeitete ihr Gehirn nun auf Hochtouren – an Schlaf war gar nicht mehr zu denken – zu verstörend waren die Ideen und Vermutungen oder auch die Antworten, die sie für dieses „Ereignis“ suchte.

Das Gewitter zog weiter und auch der Regen wurde sanfter. Er war nun so leise, dass Eve ihn kaum noch hörte. Sie hörte nur noch ihren Atem und das Schlagen ihres Herzens. Sie lauschte. Spannte unwillkürlich ihren Körper an; wie ein Stein lag sie nun im Bett. Die Treppe im Flur knarzte. Schritte kamen zum Stehen. Das Kippen eines Lichtschalters vor ihrer Zimmertür ertönte. Licht drang unter der Tür hindurch ins und malte Umrisse an die Wand des Zimmers. Ein winziger Strahl, aber er genügte, um zwei nackte Füße sichtbar zu machen. Stocksteif lag sie da. Konnte ihr Herz nicht mehr hören, hielt den Atem an, die Augen weit aufgerissen.

Ein Stein. Ihre Fensterscheibe brach in Hunderte von einzelnen Scherben. Überall Scherben und inmitten ein Stein umwickelt mit Papier. Sie saß vor Schreck in ihren Kissen und spähte mit aufgerissenem Mund und einem stummen Schrei im Gesicht vorsichtig wieder zur Tür. Das Licht war noch an, aber die Füße verschwunden.

#Cut

Stickige Luft, lärmende Musik, dämmriges Licht und der Geruch von Alkohol, Schweiß und Lust liegt in der Luft. Kein Ort, an dem man sich gern freiwillig aufhält.
Doch Eve liebt diesen Ort. Sie findet ihn magisch und fühlt sich an diesem Platz der Welt endlich einmal so, wie sie sein möchte, wie sie ist. Die Anderen können es hier nur mit einer beachtlichen Menge an Alkohol aushalten; die vielen Menschen machen ihnen nämlich eigentlich große Angst. Doch keiner möchte dieses Detail wirklich preisgeben, darum wird einfach mitgemacht, es wird in dem Meer aus Menschen einfach untergetaucht, die Luft angehalten, mitgeschwommen und versucht, sich die anderen vom Hals zu halten. Doch das ist an Eve's magischen Platz ein Ding der Unmöglichkeit. Dauernd wird man angerempelt, berührt oder gar absichtlich an- und mit Hintergedanken betatscht. Wenn man hier überleben will, muss man seine Gedanken eben stumm herunter schlucken und so tun, als sei man jemand anderes. Jeder kann der sein, der er sein möchte. Das, was Eve nur hier tun kann und das, was sie hier so liebt. Ihr macht es nichts aus, gute Miene zum bösen Spiel zu machen oder sich angraben zu lassen, hauptsache sie kann sich treiben lassen, wie ein Fisch im endlosen Ozean. Hier ist Eve die Coole, die Gelassene, die, mit der jeder befreundet sein möchte. Ihre roten High Heels, ihre roten, vollen Lippen, die langen Wimpern und ihr geheimnisvoller Blick aus ihren unschuldigen, grauen Augen gepaart mit einer engen, durchlöcherten Jeans und einem schwarzen Shirt, verleihen ihr ein Selbstbewusstsein, von dem sie zu Hause in ihrem Appartement, nur träumen könnte. Nie würde sie sich dort trauen, oder gar bei einem Besuch bei ihrer Freundin, so durch die Welt zu spazieren. Doch hier, hier ist sie eine völlig andere. Hier ist Eve wie ein Magnet. Hier ist Eve Rouge.


#Cut
          __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

©Tina ©Tina ©Tina ©Tina ©Tina ©Tina ©Tina ©Tina ©Tina 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



Uuuuuuund??????
Wie hat es euch gefallen?
Sagt mir ruhig eure Meinung - Tina verkraftet das :)

Liebste Grüße,
Eure

[Tag] Excellent Blog Award


Hallo ihr Lieben :)
Ich weiß, lange nichts mehr von mir gehört^^ Aber dieses Mal ist nicht nur die Schule daran Schuld - ich bin auch schon die ganze Woche krank und weiß einfach nicht woher es kommt O.o

Nichtsdestotrotz möchte ich mich heute gaaaanz herzlich bei der lieben Bloggerin von *Just Books* bedanken ~
   Dankööööschön :3




Regeln

~ Schreibe einen Post mit diesem Award
~ Beantworte 11 Fragen von demjenigen, von dem du den Adward hast
~ Tagge 5 Leute mit unter 200 Lesern
~ Sage den Getaggten bescheid

Fragen

1. Was ist dir lieber, Taschenbuch oder Hardcover?
Taschenbücher sind eindeutig die billigere Variante, dennoch liebe ich Hardcover-Bücher *-* Sie fassen sich einfach viiieel besser an und haben meist auch aufwendig gedruckte Cover mit Glitzer oder noch anderem Schnickschnack, was Taschenbücher eigentlich nicht haben.

2. Welches Buch wurde deiner Meinung nach am besten verfilmt?
Ganz klar: Die Tribute von Panem (bis jetzt Band 1 und 2 - ich bin gespannt auf den nächsten Band, der verfilmt werden wird^^) Die Filme sind einfach der absolute-ober-mega-total-Hammer und ich staune immer wieder über die Umsetzung und allein die ganzen Special-Effects *O*
... Im Gegensatz zu Rubinrot... Ich möchte ja nichts sagen, aber da sind die Effekte echt grotten schlecht O.o Und die Umsetzung und die Schauspieler auch. Leider.

3. Besitzt du einen eBook Reader?
Jap^^ Aber der hat leider vor Kurzem seinen Geist aufgegeben... 

4. Dein Lieblingsautor?
Gute Frage^^ Eigentlich habe ich nur Autoren, von denen ich seeeeehr gerne ihre Werke lese, aber auf einen supi-dupi Autor, den ich einfach nur *baff-werd* finde... hmmm... muss ich erst noch finden^^ Aber ich liebe die Bücher von Kerstin Gier, Bettina Belitz, Josephine Angelini, Cassandra Clare und von Teresa Sporrer :D

5. Brichst du Bücher bei nicht gefallen ab?
Eigentlich zwinge ich mich IMMER die Bücher zu beenden - seien sie auch noch so schlecht, doch dieses Jahr habe ich diese Regel schon zwei Mal gebrochen - Stichwort Sommernachtszauber - Dieses Buch ist echt furchtbar... Grrrr. Mein armes Geld... 

6. Was benutzt du als Lesezeichen?
Unzählige, angekaute Lesezeichen von Thalia^^ Ich habe beschlossen, die zu sammeln ;-) Alternativ benutze ich auch irgendeinen Gegenstand, der sich in meiner Nähe befindet und missbrauche diesen als Lesezeichen xD

7. Zu welcher Tageszeit liest du am liebsten?
Ich würde sagen... Also im Winter auf jeden Fall so zum späten Nachmittag/Abend/Nacht - da habe ich meine Ruhe^^

8. Der beste Ort um zu lesen ist?
Definitiv mein Bett! Hätte ich eine Hängematte oder so einen tollen, urigen Ohrensessel... dann äh ja^^ Oder eine eigene Bibliothek... Mit Leiter *-*

9. Wie findest du Leseproben?
Na jaaa... Um ehrlich zu sein, nehme ich mir die immer mit - Lesen tue ich sie aber dann noch nie xD Keine Ahnung wieso^^

10. Welche Buchreihe ist deine Lieblingsreihe?
Fiese Frage. Definitiv. Ich liebe die Edelstein-Trilogie, die Splitterherz-Trilogie, die Chroniken der Unterwelt/Schattenwelt und die Lost in Stereo Reihe - und bestimmt noch mehr :P

11. Wie viel Bücher liest du durchschnittlich im Monat?
Das ist echt total unterschiedlich... Es können bis zu 8-10 werden oder auch nur 2 - Kommt drauf an, ob Ferien sind oder mich gerade die nächste Klausur-Welle überrollt^^



Und nun meine 11 Fragen:
- Bestellst du deine Bücher lieber im Internet und lässt sie dir bringen oder kaufst du sie lieber in der Stadt ein?
- Schon gelesene Bücher oder Neue?
- Zitate im Buch anstreichen: Ein absolutes No-go oder ganz normal?
- Platzt dein Bücherregal schon aus allen Nähten oder leihst du dir lieber welche aus?
- Wie viel Geld gibst du höchstens im Monat für Bücher aus?
- Was ist dein Lieblingsgenre?
- Buchmessen: Genial oder einfach nur übertrieben und überfüllt?
- Besitzt du ein signiertes Buch? Wenn ja, von wem? Und woher?
- Liest du auch manchmal Bücher auf Englisch/Französisch/Spanisch/ usw.?
- Welches Buch würdest du gerne einmal selbst verfilmen und dabei eine Rolle (Hauptrolle z. Bsp.) spielen?
- Hast du durch das Lesen von manchen Büchern eine neue Leidenschaft von dir entdeckt? Zum Beispiel die Leidenschaft zu einer Band?


Und nun tagge ich:


Ich wünsche euch noch eine schöne Woche,
Liebste Grüße,
Eure 

Challenge

Hallöchen ihr Lieben :3

Heute möchte ich euch eine kleine Challenge zeigen, bei der ich ab sofort teilnehme^^
Sie ist von der lieben Stefanie und ich bin gespannt, wie das mit der ersten Challenge, an der ich teilnehme, so laufen wird :)





Ich wünsche euch allen noch einen schönen ersten Advent und ganz viele liebste Grüße,
Eure